Dienstag, 11. April 2017

Die zusätzliche Idee fürs Geburtstagskind .....

.......war......ein EINHORN!
Braucht jedes kleine Mädchen, oder?
So eins, wo man am Horn seinen Glückslevel wieder aufladen kann!
 
Da ich eh einen Tag in Frankfurt war, hab ich fürs Hörnchen silbernen Stoff gesucht!
Uuups, gar nicht so einfach, wenn grad kein Fasching ist!
Aber ich hab einen gefunden! Absolut widerlich zum Nähen und mein Maschinchen musste sich viele böse Ausdrücke anhören! Sorry!
 
Dann hab ich mir einen Einhornkopf aufgemalt,
ein bisschen Augen und Mund aufgestichelt,
Ohren und Nüstern aufgenäht
und vor dem Zusammennähen die Mähne gewickelt und ordentlichst eingelegt!
Kann man lassen!
Und zusammen mit dem Taschenmesser-Täschchen als Geschenk für mich OK!
 
Da die Mutti des Geburtstagskindes sich immer beschwert, dass die Kids Sachen bekommen, die sie gerne hätte, hab ich ihr noch eine Glücksaufladestation für die Handtasche gemacht!
(Mini-Einhorn als Schlüsselanhänger)

Liebes Grüssle
 
 

Sonntag, 9. April 2017

ein Geburtstag....


...stand mal wieder ins Haus.
Und auf die Frage, was die junge Dame (5) sich den wünscht?, hieß es:
Tja, die Jutta kann ja alles ;o))
Da wünsch ich mir ein Taschenmesser-Täschchen!
 
Ääähm! Naja, können schon, aber ......naja a bissl langweilig, oder?
Aber na gut!
Wunsch ist Wunsch!
 
1. Stoff rausgesucht,
2. überlegt, wie es aussehen soll,
(als erstes wollt ich ja noch ein Fach für Pflaster machen, aber man soll es ja nicht heraufbeschwören, oder?)
3. Ab an die Nähmaschine
und in 0,NIX
war das Ding fertig!

Ich hab es noch ein wenig mit Vlieseline abgepolstert, damit es sich in der Hosentasche nicht so hart anfühlt!
Am längsten hab ich für die Auswahl des Druckknopfs gebraucht! Meine Wahl fiel dann auf einen rosafarbenen!
UND JETZT?
Mal nachdenken!
 
Grüßle

Freitag, 7. April 2017

Hulapalu...


.....mir fahrn ins Montafon!



I gfrei mi!
 


 


Dienstag, 21. März 2017

Ein bissle im Garten .....

... hab ich gearbeitet.
Nein, nicht das Pflichtprogramm, sondern Deko!
 
Nach einer Idee, gefunden auf Pinterest, so schön!
Das wollte ich auch haben!
Naja, wenigstens so in etwa!!!
Angefangen haben wir, indem wir uns erstmal an unseren uralten Apfelbäumen vergangen haben. (OK, die brauchten eh dringend einen neuen Schnitt)
Nach langem Suchen haben wir uns für diesen Ast entschieden!
Als nächstes haben wir für den Fuß einen alten Eimer auf ein Holzbrett geschraubt und oben das Einfüllloch raus
geschnitten!
Danach gings ans Beton-Mischen!
Wir hatten noch Material vom Gartenweg-Setzen übrig!
 Da geht einiges an Material rein in so einen Eimer,
Dann haben wir den Ast hineingestellt und anschließend ca. 2 Minuten durch Klopfen an den Eimer die Luft aus dem Beton geschlagen.
Damit er gerade stehen bleibt, wurde er noch mittels Schraubzwingen und Spanngurt am Bänkle befestigt!
 Das Ganze haben wir dann 3 Tage trocknen lassen!
Danach gings an den Nestbau.
Nach dem Baumschnitt hatten wir ja genug Äste übrig!
Obwohl sie frisch geschnitten waren, sind mir trotzdem viele einige abgebrochen!
Zur besseren Haltbarkeit habe ich einige mit Draht zusammen gebunden!
 Das war das vorläufige Endergebnis!
 Und nachdem ich das Ganze dann mit der Sackkarre an den richtigen Platz gebracht habe, wurde das Nest noch mit etwas Frühling und Ostern aufgehübscht!
 Ein bissle Osterdeko wird in den nächsten Tagen noch dazu kommen ;o))
Grüßle
 
 

Donnerstag, 16. März 2017

Nach langer, langer Zeit....



.....haben wir es endlich geschafft zwei Geburtstage nachzufeiern!
Zur Auswahl für die Dame des Hauses habe ich zwei Ketten geperlt!
 
Diese hier.....

.... hat sie sich dann ausgesucht!
 
Die andere.....

...ist dann sofort an meinen Hals gewandert!
 
Sonniges Grüßle